Nun auch in Blankenfelde-Mahlow!

Dutzende solcher Fälle pro Tag in Deutschland, meist weiter weg, weshalb diese Nachrichten bei den wenigsten hier im Ort das Interesse erweckt hat. Klar wurden die bundes- und landesweiten Fälle, sofern diese bekannt wurden, zur Kenntnis genommen und oft heruntergespielt, doch nun passiert es auch hier bei uns in der Gemeinde, in unmittelbarer Nachbarschaft und am Tage – direkt vor der Haustür!

https://city-report.pnr24-online.de/dahlewitz-sexueller-uebergriff-auf-jugendliche/CityReport-pnr24

Natürlich war es erst ein bekannt gewordener Fall in unserer Gemeinde – “Ein tragischer Einzelfall!” würden die meisten unserer politischen Gegner und Gutmenschen wohl verlauten lassen – doch bleibt es dabei? Diese Tat spricht sich im Tätermilieu herum und der Täter wird sicher wieder, so wie die Justiz derzeit urteilt, schnell entlassen und dann kann er fröhlich damit bei seinen Kumpels hausieren gehen.

“Wir müssen das doch  jetzt nicht dramatisieren!” oder “Das machen Deutsche auch!” kann ich förmlich hören. Würden die Gutmenschen diese Floskeln auch dem Opfer und deren Familie gegenüber vorbringen? Das auch Deutsche sich sexuell an anderen vergehen kann ich bejahen, aber nach der Statistik des Bundeskriminalamtes ist bereits erwiesen, dass der größte Anteil der Sexualstraftaten von Ausländern begangen wird und die Anzahl der Taten massiv ab 2015 gestiegen ist. Der immer wieder gern hier angeführte Gegenhinweis, dass hunderte von Straftaten auch von Deutschen begangen werden, ist reine Ablenkung vom eigentlichen Problem. Dieser Versuch der Beschwichtigung von Gemütern, würde sofort ins Leere laufen, wenn die Statistik der deutschen Straftäter endlich einmal formell korrekt unterteilt werden würde: nämlich in Deutsche mit Migrationshintergrund (neuerdings auch als Pass-Deutsche benannt) und tatsächliche Deutsche.

Auf unsere Worte wollten sie nicht hören!Michael Pfahler

All unsere Warnungen verhallten, wurden ins lächerliche gezogen und als Phantastereien abgetan und noch immer. In den großen Zeitungen und Leitmedien ist nur wenig zu sehen und zu lesen, doch wer die Lokalpresse von anderen Städten und Ländern liest, wird tagtäglich mehrfach fündig. Immer mehr schwerste Sexual- und Gewalttaten von den illegalen “Gästen” der Kanzlerin – ihrer Majestät der gutgläubigen Menschen, die die Realität nicht sehen können oder wollen – geschehen in diesem Land, massive Übergriffe gegen Polizisten und Rettungsdienste, aber wer etwas sagt ist gleich Staatsfeind, Rassist, Nazi oder Rechtsextremist, also Schweigen die meisten doch lieber!

Bloß nicht zuhören, nicht sehen und erkennen wollen, lieber Schweigen!Michael Pfahler

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 5 =