Impressionen vom Infostand

Gemeinsam mit der Jungen Alternative haben wir uns am 28. und 29.08.18 in unserer Gemeinde mal wieder präsentiert und interessierte Bürger informiert. Viele Bürger nahmen Infobroschüren mit oder führten interessante Gespräche mit uns und es gab auch das eine oder andere neue Mitglied. Insgesamt also erfolgreiche und lohnenswerte Stunden.

Nun auch in Blankenfelde-Mahlow!

Dutzende solcher Fälle pro Tag in Deutschland, meist weiter weg, weshalb diese Nachrichten bei den wenigsten hier im Ort das Interesse erweckt hat. Klar wurden die bundes- und landesweiten Fälle, sofern diese bekannt wurden, zur Kenntnis genommen und oft heruntergespielt, doch nun passiert es auch hier bei uns in der Gemeinde, in unmittelbarer Nachbarschaft und am Tage – direkt vor der Haustür!

https://city-report.pnr24-online.de/dahlewitz-sexueller-uebergriff-auf-jugendliche/CityReport-pnr24

Natürlich war es erst ein bekannt gewordener Fall in unserer Gemeinde – “Ein tragischer Einzelfall!” würden die meisten unserer politischen Gegner und Gutmenschen wohl verlauten lassen – doch bleibt es dabei? Diese Tat spricht sich im Tätermilieu herum und der Täter wird sicher wieder, so wie die Justiz derzeit urteilt, schnell entlassen und dann kann er fröhlich damit bei seinen Kumpels hausieren gehen.

“Wir müssen das doch  jetzt nicht dramatisieren!” oder “Das machen Deutsche auch!” kann ich förmlich hören. Würden die Gutmenschen diese Floskeln auch dem Opfer und deren Familie gegenüber vorbringen? Das auch Deutsche sich sexuell an anderen vergehen kann ich bejahen, aber nach der Statistik des Bundeskriminalamtes ist bereits erwiesen, dass der größte Anteil der Sexualstraftaten von Ausländern begangen wird und die Anzahl der Taten massiv ab 2015 gestiegen ist. Der immer wieder gern hier angeführte Gegenhinweis, dass hunderte von Straftaten auch von Deutschen begangen werden, ist reine Ablenkung vom eigentlichen Problem. Dieser Versuch der Beschwichtigung von Gemütern, würde sofort ins Leere laufen, wenn die Statistik der deutschen Straftäter endlich einmal formell korrekt unterteilt werden würde: nämlich in Deutsche mit Migrationshintergrund (neuerdings auch als Pass-Deutsche benannt) und tatsächliche Deutsche.

Auf unsere Worte wollten sie nicht hören!Michael Pfahler

All unsere Warnungen verhallten, wurden ins lächerliche gezogen und als Phantastereien abgetan und noch immer. In den großen Zeitungen und Leitmedien ist nur wenig zu sehen und zu lesen, doch wer die Lokalpresse von anderen Städten und Ländern liest, wird tagtäglich mehrfach fündig. Immer mehr schwerste Sexual- und Gewalttaten von den illegalen “Gästen” der Kanzlerin – ihrer Majestät der gutgläubigen Menschen, die die Realität nicht sehen können oder wollen – geschehen in diesem Land, massive Übergriffe gegen Polizisten und Rettungsdienste, aber wer etwas sagt ist gleich Staatsfeind, Rassist, Nazi oder Rechtsextremist, also Schweigen die meisten doch lieber!

Bloß nicht zuhören, nicht sehen und erkennen wollen, lieber Schweigen!Michael Pfahler

 

Erste Erfolge der Feuerwehr-Imagekampagne

Die von unserer Fraktion für die Gemeinde beantragte Feuerwehr-Imagekampagne hat nun erste Früchte getragen. Jeder ehrenamtliche Feuerwehrkamerad ist wichtig und hilft dem Gemeinwohl. Danke an die freiwilligen neuen Helfer, dass sie diesen Schritt zum Wohle der Gesellschaft gehen.

Wichtig ist uns, dass die Wähler erfahren, dass die AfD doch etwas für das Gemeinwohl auf politischer Ebene erreicht hat und erreichen kann. Wichtig ist uns auch, dass die Wähler erfahren, wie die SPD diese Kampagne bereits auf Kreisebene, in Hinblick auf die Kommunalwahlen 2019, für sich beanspruchen und damit für ihre Partei werben werden. Die Sozialdemokraten arbeiten derzeit an der Ausweitung der Kampagne auf Kreisebene und dann sicherlich auch auf Landesebene. Vom Grundsatz nicht verkehrt, wenn die AfD wirkt, aber leider möchte man sich mit fremden Federn schmücken.

http://www.maz-online.de/Lokales/Teltow-Flaeming/Blankenfelde-Mahlow/Imagekampagne-der-Feuerwehr-Blankenfelde-Mahlow-war-erfolgreich

Schulstart

Am gestrigen Tage fanden in Brandenburg die Einschulungen für viele hundert ABC-Schützen statt. Ab Montagmorgen werden die Erstklässler total aufgeregt und wahrscheinlich auch nicht ganz so aufmerksam im Straßenverkehr unterwegs sein. Es ist darum gerade in den ersten Wochen eines neuen Schuljahres ganz besonders wichtig sich als Auto-, Motorrad- oder Radfahrer noch viel vorsichtiger und aufmerksamer als sonst zu bewegen. Besonders vor Schulen und den Schulwegen heißt es Fuß vom Gas, damit eine Notfallbremsung nicht in der Mitte eines Schulkindes endet. Eltern die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule fahren, bitte nicht am liebsten bis in die Schule, sondern Umsichtig auch mal etwas entfernter die Kinder aussteigen lassen -Kinder können auch mal ein paar Meter laufen-und riskante Wende- und Fahrmanöver sollten eher unterbleiben.

Wir wünschen allen ABC-Schützen einen tollen und erfolgreichen Start in den neuen Lebensabschnitt, viel Freude und Spaß am Lernen! Auch natürlich allen anderen Schülern nach den hoffentlich erholsamen Sommerferien einen gute Start ins neue Schuljahr und weiterhin erfolgreiches Lernen.

Anonymer Brief vom 11.07.18

Die AfD Blankenfelde-Mahlow erhielt einen sorgenerfüllten anonymen Brief. Die Sorge bezieht sich  auf das Thema des “Globalen Pakts der Migration” der UN (Vereinten Nationen). Der anonyme Verfasser stellt auch die Frage, ob wir dieses auf Richtigkeit überprüfen und es dann publik machen können. Auch wenn dieses kein kommunalpolitisches Thema ist, sind wir natürlich bemüht diese Anfrage zu beantworten.

Die Kurzantwort dazu ist: JA!

[read more=”Mehr lesen” less=”Weniger lesen”] 

Die Informationen sind richtig. Ziel des Globalen Pakt für Migration (GCM – Global Compact for Migration) der UNO soll die Steuerung einer Massenmigration sein – die schrittweise erfolgen soll – und der die Regierungen vertraglich an die Umsetzung bindet.

Dieser Pakt ist das, was Frau Merkel offenbar unter europäischer Lösung versteht! Sie begeht ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und verstößt somit gegen das Völkerrecht! (Michael Pfahler)

Laut UNO-Empfehlung soll Deutschland jährlich 2 Millionen Migranten aufnehmen.

Der Pakt steht in Verbindung mit einer Umsetzung der UNO-Empfehlung von 2001 an ihre europäischen Mitglieder. Sie besagt, das Deutschland von 2015 bis 2035 jährlich 2 Millionen Migranten aufnehmen soll, um seine „Wirtschaftskraft“ zu erhalten und die  Überalterung – also den demografischen Wandel –  aufzuhalten. Für Europa insgesamt heißt es  ca. 70 Millionen in den kommenden zwei Jahrzehnten. Zur  Überalterung  sei kurz gesagt, dass  diese durch Jahre fehlerhafter Politik der bisherigen Regierungen des Altparteienkartells aufgrund des stetigen Abbaus von Familienförderung und der damit einhergehenden Zerstörung der grundlegenden Basis aller Völker: nämlich den Kindern, selbst erschaffen haben.

Dieser Pakt würde auch die bisher durch Medien als Utopie oder Phantasterei heruntergespielte Meinung/ Theorie von einigen besorgten Bürgern, dass es einen Plan für die Zerstörung der Nationen insbesondere Auslöschung der Deutschen und Erschaffung einer neuen europäischen hellbraunhäutigen Mischrasse für den Superstaat Europa gibt, bestätigen.

Hochgerechnet bis 2068  wird Europa mit voraussichtlich 200 – 300 Millionen vorwiegend aus dem afrikanischen Raum und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus moslemischen Ländern stammenden Menschen geflutet. Die europäischen Grenzen werden immer mehr aufgeweicht, Zurückweisungen von Migranten gibt es nicht mehr und die Nationen sterben durch die Massenmigration und den Verlust ihrer Souveränität unter der diktatorischen Führung des EU-Parlaments.
Das Experiment Europa hat bereits vor langer Zeit begonnen!

https://www.epochtimes.de/politik/europa/der-globale-pakt-fuer-migration-einwanderungsplan-von-uno-und-eu-gefaehrdet-deutschlands-souveraenitaet-a2405378.html?text=1

Die Frage die nun aufkommen wird ist: Können wir das verhindern? Nein, solange die Altparteien an der Regierung sind nicht!

Der Pakt ist ein Vertrag, genau wie die Genfer Menschrechtskonvention, Schengen-Abkommen oder Dublin… Aus Verträgen kann man aussteigen, aber die Altparteien werden niemals aussteigen! Und genau deshalb will man Medial und seitens der Altparteien alles tun, um uns – die AfD – eben von der Regierungsbank fern zu halten, da wir genau diese Pläne durchkreuzen könnten. Nur wenige Vertragsländer der Vereinten Nationen leisten Widerstand diesen Pakt zu unter zeichnen: USA und Dänemark.

Dieser Pakt ist wider dem Völkerrecht! Eine selbsternannte politische Elite missachtet die Menschenrechte der Völker und spielt Gott aus reiner Selbst- und Spielsucht! (Michael Pfahler)

[/read]